Tina Lanz

 

1972 in Zürich geboren, passionierte Inline-Skaterin, Salsa-Tänzerin und Köchin, Mutter einer Tochter und leidenschaftliche Kommunikatorin.

Alles weitere erzähle ich Ihnen gerne bei einer Tasse Kaffee.

Werdegang


 

Werbeagenturen

​Die kaufmännische Ausbildung habe ich auf der TBWA absolviert.

Bei J. Walter Thompson (später JWT + H + F) habe ich das Handwerk der Kommunikation gelernt - von der Werbeassistentin bis zur Beraterin.

Wirz, FischMeier Direct, Seiler, Facts, Heimann DMB&B waren weitere Stationen während meiner Werbeagentur-Zeit.

 

Weiterbildung

​Vom Werbeassistenten zum Marketingplaner und zum Marketingleiter.

 

Dozentin für Marketing und Kommunikation

​Bei der SPOK durfte ich zuerst als Dozentin, später als Bereichsleiterin für Marketing und Kommunikation den Werbe-Nachwuchs ausbilden.

Beim SAWI war ich als Dozentin für Kommunikation tätig.

Betreute Kunden-Etas 

​Die Liste der von mir betreuten Kunden ist lang und vielseitig:

von Kraft Jacobs Suchard mit Mastro Lorenzo, Medaille d'Or und Philadelphia über Unilever mit Lipton Ice Tea und OMO, von Heineken über Fleurop zu Fiat, vom Versicherungskonzern Zürich über Diwisa Willisau zu Bayer Diagnostica und Bag Outlet von Leder Locher, etc.
Alle diese Kunden, ob gross oder klein, national oder international habe ich mit Leidenschaft betreut und immer wieder Spannendes über Produkte, Marken und Unternehmen dazu gelernt.

Direktmarketing/Networkmarketing

​In dieser spannenden und stark wachsenden Spezial-Disziplin der Marketing-Kommunikation habe ich mir in den letzten Jahren ein grosses Know-How angeeignet. Die Funktion als Beraterin bei einer führenden Direkmarketing-Agentur und "Felderfahrung" im Networkmarketing und verschiedene Seminare zum Thema "Networkmarketing" geben mir das nötige Rüstzeug, um Firmen auch in diesen Disziplinen tatkräftig zur Seite zu stehen.

Unternehmerin


 

​Als 2003 meine Tochter Ann-Sophie zur Welt gekommen ist, wollte ich zuerst "nur" Mutter sein. Schnell habe ich gemerkt, dass dies nicht meine Welt ist und habe kurzerhand ein eigenes Geschäft für Kinderzimmer-Einrichtung eröffnet. Was als Nebenbeschäftigung begann, wurde schnell zum 200 m2 grossen Geschäft mit vier Mitarbeitern.

Bis 2010 habe ich zusätzlich kleinere Marketing-Mandate betreut und verschiedene Dozenten-Einsätze wahrgenommen.

2012 habe ich mein Kinderzimmer-Einrichtungsgeschäft verkauft und mich nach einer kurzen Pause wieder meiner zweiten Leidenschaft, der Marketing-Kommunikation, angenommen.

 

Unternehmerin mit eigenem Geschäft für Kinderzimmer-Einrichtung